Meditation


Eine wirksame Meditation verläuft in drei wichtgen Schritten. 

Zuallererst wird auf jegliche körperliche oder verbale Handlung verzichtet, die Frieden und Harmonie bei sich selbst und bei anderen stört. Das Unterlassen solcher Handlungen erlaubt es dem Geist, sich so weit zu beruhigen, dass er sich in der Praxis weiterentwickeln kann. Es ist nicht möglich, sich von den Unreinheiten des Geistes zu befreien, während er gleichzeitig physische oder verbale Handlungen praktiziert, die sich schlussendlich gar multiplizieren.

Der nächste Schritt besteht darin, die Disziplinlosigkeit des Geistes zu überwinden, indem man ihn trainiert, zu fokussieren. Dies konzentriert und schärft den Geist, macht ihn durchdringend und befähigt, innere Einsichten zu gewinnen ("insight").

Diese ersten beiden Schritte - ein Leben zu leben, das auf einem ethischen Bezugsrahmen basiert und den Geist diszipliniert - sind sehr nützlich und in sich notwendig.


Dies kann aber zur Unterdrückung der Negativität führen, wenn man den dritten Schritt nicht macht: Das Entwickeln einer eigenen inneren Vision.


Meditation heisst, die eigene Wirklichkeit durch systematische und unvoreingenommene Beobachtung der sich ständig verändernden physisch-mentalen Phänomene, die sich als Empfindungen manifestieren, zu erleben. Dies ist die Essenz von "Live Mindfully": Stress mindern und das Wohlbefinden steigern.